Hochzeit Julia und Alexander in Dirgenheim und Wilburgstetten

Ich erinnere mich noch heute an das erste Telefonat mit Julia, glaube wir haben da schon fast eine Stunde geschnackt… ich war gleich von Anfang an mit den beiden auf einer Wellenlänge. <3 Alexander und Julia durfte ich dann bereits Anfang des Jahres bei unserem Engagement Shooting kennenlernen. Die beiden sind super witzig, locker und ich würde sagen: Sie haben sich gesucht und gefunden! 🙂

Von Anfang an hatten wir das Brautpaarshooting als Afterwedding geplant, was sich im Nachhinein als klug herausstellte. Der Samstag war zieeeemlich verregnet! Dies schadete unserer Laune überhaupt nicht, ganz im Gegenteil Julia und Alexander kamen pünktlich fürs Standesamt in Rühlingstetten, um 9:30 Uhr strahlend um die Ecke. Julia mit einem wunderschönen Kleid und einem dazu passendem Rüschenschirm…. ich liebe diese Schirme ja die sind mega fotogen!

Wir hatten ein straffes Program um 10:30 war schon die Kirchliche Trauung angesagt…ebenfalls in Rühlingstetten wo die beiden sich dann das Ja-Wort gaben… Die Kirche war voll, ich glaube es hätte nicht ein zusätzlicher Mann reingepasst 🙂 Die Traurede der beiden Pfarrer wurde witzig und jung gehalten so geht man auf jedenfall gerne in die Kirche! 🙂

Anschließend ging es in das Gasthaus „zum Kreuz“ nach Dirgenheim. Die Location kannte ich bereits vom letzten Jahr, hier muss ich mal die Inhaberin ganz besonders loben! Sie ist so organisiert und lieb man wird hier wirklich mega mäßig umsorgt und dem Brautpaar und den Gästen wird jeder Wunsch von den Lippen abgelesen!  Die richtige Party startete dann schon bei der Brautentführung, hier ging es mit dem Bus in einen Nachbarort. Die Gäste und die Band hatten sich witzige Spiele für die beiden ausgedacht. Die Stimmung war grandios!

Mit guter Laune und Musik ging es dann nach ein paar Stunden wieder zurück um das leckere Essen in der Feierlocation zu genießen. Meine liebe Mama, die mir bei Hochzeiten immer eine gute Assistentin ist und ich haben in der Zeit unser Photo Booth aufgebaut. Was natürlich in so einer Gesellschaft der Knaller war… es sind mega witzige Bilder entstanden! 😀 Die zwei werden überrascht sein wenn das Päckchen Ende der Woche auf die Reise geht. Nach 13 Stunden Begleitung hieß es für uns dann Feierabend….  und ab nach Hause! Mit tollen Erinnerungen im Kopf und in meinen zwei Kameras für die Ewigkeit festgehalten fielen wir beide müde ins Bett 🙂

Pünktlich am Montag Abend traf ich die beiden dann erneut in aller Frische und bei gutem Wetter zum Afterwedding… Julia war noch ein wenig heißer aber das „hört“ man ja auf den Fotos nicht 😀 auch hier haben die beiden alles gegeben… Julia hat die Location gerockt – die beiden haben rumgealbert – für mich einfach klasse! Und wenn ich es euch nicht gesagt hätte, hätte mit Sicherheit keiner gesehen das diese Bilder nicht am Hochzeitstag entstanden sind! Ich finde ein Afterwedding immer besser! Man hat viel mehr Zeit, ist entspannter, kann sich eine Location aussuchen und man kann zur besten Zeit des Tages nämlich am Abend fotografieren. 🙂 Ein Großer Wunsch der beiden war – Fotos von Ihnen und Ihrem Windrad… mit meinen Weitwinkel Objektiven gar kein Problem 😀

Ich wünsche euch alles liebe für die Zukunft, viele Kinder und bleibt so wie Ihr seid! Vielen Dank das ich an euerem großen Tag dabei sein durfte!

iii

Afterwedding, Braut, Bräutigam, Brautkleid, Brautpaarshooting, Brautstrauß, Dinkelsbühl, Dirgenheim, Eheringe, Feuchtwangen, Heiraten, Hochzeit, Hochzeitsfotograf, Hochzeitsfotografie, Hochzeitslocation, Hochzeitsreportage, Kreuz Dirgenheim, Ochsenfurt, Rühlingstetten, Schopfloch, Wilburgstetten, Windrad, Würzburg, Brautkleid

R e z e s s i o n e n
F a c e b o o k
Q u a l i f i k a t i o n e n